Komm mit mir - das Album ist da!

Am 5. April erscheint "Komm mit mir", das neue Album von Hudlhub, beim Münchner Label Donnerwetter Musik. Insgesamt zehn Lieder sind auf der Scheibe - fröhliche Songs („Das Kanapee“, „Der Feuerwehrtrupp von Hudlhub“, „Einfach moi“), romantische Lieder („Wo du gehst“, „Komm mit mir“) und nachdenkliche Stücke („Harry der Haring“, „Nur ned hudln“, „Schatten“) ebenso wie Lieder über die existenziellen Fragen des Lebens („Woaß Gott wos, „Über alle Woikn“).

Einen ersten Vorgeschmack gibt die Single "Das Kanapee" - erhältlich zum Download oder Streaming auf allen gängigen Plattformen. Klickt doch auch mal rein ins dazugehörige Video bei Youtube.

 

Gailing - der neue Roman

 
 
Im März 2019 erscheint der dritte Band der Hudlhub-Reihe in der Battenberg-Gietl-Verlagsgruppe:
Gailing - ein verschwörerisch-kurioser Heimatroman
Übrigens - man muss die ersten Bände nicht gelesen haben, um in die Welt von Hudlhub einzusteigen.
Jedes Buch steht für sich.
Erhältlich im Buchhandel deines Vertrauens, z.B. hier.

Die Kleinmögel sind los!

 

 

Endlich ist es da: Das Hudlhubber Kinderbuch "Konrad Kleinmögel und die verlorenen Farben".

Geschrieben wurde die spannende Geschichte rund um den Erdkobold Konrad Kleinmögel von Sabine Beck, die fantastischen Illustrationen sind von Künstlerin Heidi Stulle-Gold. Erschienen ist das Buch im Dix Verlag, Düren/Bonn.

Veröffentlichungen

  • "Hudlhub - Komm mit mir" (Album, Donnerwetter Musik, April 2019)
  • "Gailing - ein verschwörerisch-kurioser Heimatroman" (März 2019, SüdOst-Verlag)
  • "Ludwig Haderlein, MdL: Die Container-Theorie, Wiederauflage" (September 2018, Create Space)
  • "Konrad Kleinmögel und die verlorenen Farben" (April 2018, Dix-Verlag)
  • "Kainegg - ein mörderisch-kurioser Heimatroman" (März 2018, SüdOst-Verlag)
  • "Hudlhub - ein kriminell-kurioser Heimatroman" (Juli 2017, SüdOst-Verlag)
  • „Hart & Zart Vol. 6“ (Sampler mit „Warten“, Mundart Ageh Regensburg, 15.06.2015)
  • „Hudlhub: Nur ned hudln” (Soundtrack, Donnerwetter Music/Cargo Records, 24.04.2015, zurzeit vergriffen)
  • „Alpenpower 3“ (Sampler mit „Ois zvui“, Donnerwetter Musik, 21.11.2014)
 
 

Hudlhub in der Kunst

Im Sommer 2016 hat der legendäre niederländische Künstler Herman de Vries (*1931 in Alkmaar) Hudlhubber Erde in sein Kunstwerk „from earth“ eingebunden und eine eigene, wie er es nennt, „Erdausreibung“ geschaffen, die unter anderem im Museum für Konkrete Kunst in Ingolstadt ausgestellt war. Sabine Beck hatte die Gelegenheit, dem Künstler persönlich zu begegnen (Bild).