Sabine Beck

Lesetheater

Sabine Beck, Jahrgang 1977, geht gerne die oft unerwarteten Wege, die sich im Leben auftun: Die ehemalige Tageszeitungsredakteurin, die heute ein Text- und Kulturbüro betreibt, hätte es sich vor zehn Jahren wohl kaum vorstellen können, einmal ein Kinderbuch zu schreiben. Doch eines Tages war er da, der Wunsch, die Geschichten, die sie
ihrem Sohn David vor dem Einschlafen erzählte, zwischen zwei Buchdeckeln zu sehen. „Konrad Kleinmögel und die verlorenen Farben“ ist Sabine Becks erstes Kinderbuch. Die Geschichte spielt in Hudlhub, einem fiktiven Ort, nach dem auch eine Band benannt ist, in der die Autorin spielt. Mit ihrem Mann und ihrem Sohn lebt die gebürtige Bodenseeschwäbin heute im Herzen Bayerns.
Mit ihrer Band „Hudlhub“ spielt sie als Percussionistin und Sängerin seit einigen Jahren auf renommierten Kleinkunstbühnen im Süddeutschen Raum. Die fröhliche, lebendige Energie des Musikprojekts bringt sie auch zu den Kinderlesungen von „Konrad Kleinmögel und die verlorenen Farben“ mit - ebenso wie die vermutlich größte Regenbogenkarotte der Welt.

In Zusammenarbeit mit dem Regisseur Hans Kriss entwickelte die Autorin ein halbstündiges Lesetheater, mit gespielten Szenen und interaktiven Teilen. Zahlreiche Requisiten sowie die Einbindung der Illustrationen sorgen für Abwechslung.

Das Lesetheater dauert ca 35 Minuten, im Anschluss beantwortet die Autorin gerne die neugierigen Fragen ihrer Zuhörer.

Zum Buch:

Tief unter der Erde von Hudlhub leben die Kleinmögel, ein Volk von Erdkobolden, die seit Jahrtausenden die Karotten orange anmalen. Andere Farben kennen sie gar nicht mehr. Nur Opa Kleinmögel erzählt noch Geschichten aus einer Zeit, in der die Welt bunt war. Das macht Konrad neugierig und er macht sich auf die Suche nach den verlorenen Farben. Er hängt sich an eine Karotte, lässt sich mit ihr zusammen ernten und landet mitten in der farbenfrohen Welt von Hudlhub. Dort begegnet er den unterschiedlichsten Lebewesen, die ihm zeigen, wie bunt, lustig und manchmal eigenartig die Welt ist.
Eine Geschichte die Kindern Mut machen soll, die altbekannten Pfade zu verlassen und Neues zu entdecken, über die Kraft des Willens, Hilfsbereitschaft, Entschlossenheit und Freundschaft.

Sabine Beck blogt HIER über die Entstehung des Buchs.

Das Buch erschien am 1. März 2018 im DIX Verlag.

Termine:

7. März Lesung Kita Berg im Gau

15.-18. März 2018 Leipziger Buchmesse

Vorstellung "Konrad Kleinmögel und die verlorenen Farben"

17. März 2018 14:00 Öffentliche Lesung in Vronis Ratschhaus, Ingolstadt

23. März 2018 19:00 Literatur-Slam, Galerie kuk44, Pfaffenhofen

2. Mai 2018 Lesungen Kita Waidhofen

12. Mai 2018 11:00 Öffentliche Lesung, Buchhandlung an der Stadtmauer Schrobenhausen

17. Mai 2018 Lesung Kita Hohenwart

7. Juni 2018 Lesungen Grundschule Waidhofen

6. Juli 2018 Lesung Kita Sandizell

23. August 2018 Lesung und Bastelaktion, Ferienprogramm Hohenwart

6./7. Oktober 2018 Lesungen Kunst im Gut Scheyern

16. November 2018 Literarisches Speeddating, Literaturwoche Berching

19. November 2018 Lesungen Grundschule Am Hedernfeld München

1./2. Dezember 2018 15 Uhr Öffentliche Lesungen Sozialer Weihnachtsmarkt Schrobenhausen

1. Dezember 2018 - 31. Januar 2019 Ausstellung der Orginalgrafiken im Pflegschloss Schrobenhausen

10. - 24. Februar 2019 Ausstellung der Originalgrafiken im Kulturhaus Mühle Oberteuringen

Lesungen in der Ausstellung am 10. und 24. Februar um 14 Uhr

11. Februar 2019 Lesungen Grundschule Leimbach

12. Februar 2019 Lesungen Grundschule Oberteuringen

18. Februar 2019 Lesungen Grundschule Au/Hallertau

 

Zurück